Abenteuerliteratur
für Jugendliche
Startseite
Inhaltsübersicht

Verlage
 
Verlagsliste
Verlagstafeln

Titelliste
Autorenliste
Illustratorenliste
digitalisierte Bücher

K. Thienemann / Julius Hoffmann: Chronologie



Für Informationen bedanke ich mich bei Alice Ettwein, ALEKI , Universität zu Köln

1849

Verlagsgründung durch Karl Thienemann (geb.: 1786)
Verlagsbezeichnung: K. Thienemann`s Verlag

1862

Verkauf an Dr. Julius Hoffmann, Sohn des Stuttgarter Verlagsbesitzers (Hoffmann`sche Verlagsbuchhandlung) und späteren Vorstehers des Börsenvereins Carl Hoffmann
Verlagsbezeichnung: K. Thienemann`s Verlag. (Julius Hoffmann), auch Julius Hoffmann. (K. Thienemann[`]s Verlag)

1885

Teilung in einen Kinder- und Jugendbuchverlag und in einen naturwissenschaftlichen Verlag.
Julius Hoffmann behält den naturwissenschaftlichen Teil, der Kinder- und Jugendbuchverlag geht an die Vettern von Julius Hoffmann, Anton und Franz Hoffmann.
Verlagsbezeichnung: K. Thienemann`s Verlag. Gebrüder Hoffmann (Der Verlag "Julius Hoffmann" besteht weiter)

1889

Franz Hoffmann verläßt den Verlag
Verlagsbezeichnung: zuerst K. Thienemann[`]s Verlag, dann K. Thienemanns Verlag. Anton Hoffmann

1895

Verkauf an die Deutsche Verlagsanstalt. Anton Hoffmann leitet den Verlag weiter
Verlagsbezeichnung: K. Thienemanns Verlag

1898

Der Verlag wird als Commanditgesellschaft wieder selbstständig. Anton Hoffmann ist persönlich haftender Gesellschafter.

1911/12

Der Verlag geht an den J. F. Steinkopf Verlag, der Carl Steinkopf, Konrad Gustorff und den Brüdern Otto und Friedrich Weitbrecht gehört.

1916

Otto Weitbrecht scheidet aus dem J. F. Steinkopf Verlag aus und wird Alleininhaber des Thienemann-Verlags.
Der Verlag bleibt nun über drei Generationen im Familienbesitz.

2001

Übernahme durch den schwedischen Medienkonzern Bonniers

zum Seitenanfang

Valid HTML 4.01 Transitional