Abenteuerliteratur
für Jugendliche
Startseite
Inhaltsübersicht

Verlage
 
Verlagsliste
Verlagstafeln

Titelliste
Autorenliste
Illustratorenliste
digitalisierte Bücher

Union Deutsche Verlagsgesellschaft
Kamerad-Bibliothek

»»» Einbände
»»» bis 1914 (1-21)
»»» bis 1920 (22-31)

»»» Universalbibliothek für die Jugend

»»» Bibliothek denkwürdiger Forschungsreisen

Um die in der Zeitschrift "Der gute Kamerad" veröffentlichten Jugenderzählungen in preiswerten Buchausgaben herauszubringen, wurde vom Union-Verlag die Reihe "Kamerad-Bibliothek" gegründet.
Die Reihe begann 1899 mit "Der schwarze Mustang" von Karl May und endete 1934 mit "Gold auf Vulkania" von Ronald Winter.
Die Kamerad-Bibliothek war äußerst erfolgreich - in 35 Jahren sind 45 Bände mit unterschiedlichen Auflagenhöhen erschienen.

Ab 1950 versuchte der Verlag, die Kamerad-Bibliothek neu zu beleben, hatte damit aber keinen Erfolg. Es sind 19 Bände erschienen, bis die Reihe 1955 endgültig eingestellt wurde.




Die folgende Verlagsanzeige, in der 40 Bände alphabetisch nach Verfassernamen aufgelistet sind, stammt aus Band 43, der 1932 erschienen ist.

Nicht enthalten in der Liste sind die Bände:
13 - Richard Schott: Der Buschläufer (1907)
26 - Max Felde: Mit vereinten Kräften (1916)

Zu ergänzen sind die Bände:
43 - Otto Rudert: das Land der Gifte (1932)
44 - Holger Fries: Unter gelben Piraten (1933)
45 - Ronald Winter: Gold auf Vulkania (1934)








zum Seitenanfang

Valid HTML 4.01 Transitional